Mehr Sicherheit dank durchdachter Pflegeruflösungen von Panasonic

23.06.2009
Neues seniorengerechtes Systemendgerät für MP Pana-med wird erstmalig auf Fachkongress vorgestellt

Panasonic Pana-Med PflegeruftelefonZusammen mit den Technologiepartnern VAROLUX und Hubert Müller & Partner hat Panasonic die Systemlösung MP Pana-med für seine Telekommunikationssysteme TDA, TDE und NCP entwickelt.

Am 26. und 27. Mai 2009 stellten die Partner das neue seniorengerechte Systemendgerät für MP Pana-med auf dem Fachkongress Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser und Pflegebetriebe in Fulda vor. Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an Planungsbüros, Errichter und Sicherheitsverantwortliche aus Krankenhäusern und Pflegebetrieben, und bietet neben Fachvorträgen eine Ausstellung namhafter Hersteller von Sicherheits- und Kommunikationstechnik für den Krankenhausbetrieb.

Die Kommunikationsanlage MP Pana-med ist eine durchdachte Systemlösung für den Einsatz in Kliniken oder Pflegebetriebe. Sie vereint verschiedene aufeinander abgestimmte Komponenten und besitzt wichtige Merkmale, um in Notfällen schnelle Hilfe zu ermöglichen. Dazu zählen eine zentrale Administration, ein integriertes Lichtrufsystem sowie ein Leitungsnetz für alle Dienste. Die Kommunikation erfolgt über Text, Sprache oder Signale. Dabei kann die Anlage Klartextmeldungen auf alle Panasonic DECT- und Systemendgeräte senden und benötigt dafür keinen zusätzlichen Alarmserver. Zudem verfügt sie über eine Gegensprechfunktion; Durchsagen über eine externe Lautsprecheranlage sind über Mobilteile oder die Zimmerterminals möglich.

Das neue Systemendgerät für MP Pana-med ist mit einer speziellen Folientastatur für die Notruftaste und dem dazugehörigen Rufabstelltaster ausgestattet, so dass es sich im Notfall schnell und einfach bedienen lässt. Außerdem steht dem Nutzer ein vollwertiges Telefon mit Freisprechfunktion sowie einstellbarer Rufton- und Hörerlautstärke zur Verfügung.

Mit dem Systemendgerät lassen sich vielfältige Lösungen umsetzen. So wird es beim Einsatz mit dem Lichtrufsystem wie ein normaler Bettenruftaster bzw. Birntaster angeschlossen. Beide Geräte können auch kombiniert eingesetzt werden. Ein weiterer Vorteil: Das Systemendgerät lässt sich direkt in das Lichtrufsystem VAROLUX integrieren, um bei einem Notruf automatisch ins Freisprechen zu schalten. Die Norm DIN 0834 bleibt bei diesem Einsatz des Systemendgerätes unberührt. Um eine Notruflösung nur über das Systemendgerät zu realisieren, können die integrierten Notruftasten außerdem über die VAROLUX SWIN-MP Software gesteuert und ausgewertet werden; zudem lässt sich ein überwachter Eingang (z.B. Zugtaster) anschließen. Für Servicefragen und Wartung stehen die Dienstleister auch nach der Installation zur Verfügung.

Über Panasonic:

Die Panasonic Corporation ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Produkte für eine Vielzahl von Kundenbedürfnissen im privaten, geschäftlichen und industriellen Bereich. Der in Osaka, Japan, ansässige Konzern erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2009) einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,77 Billionen Yen/78,4 Milliarden US-Dollar. Die Aktien des Konzerns sind an den Börsen in Tokio, Osaka, Nagoya und New York (NYSE: PC) notiert. Weitere Informationen über das Unternehmen und die Marke Panasonic finden Sie unter http://www.panasonic.net .

Quelle: Panasonic Deutschland


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018