Projektbericht: RTL II - Digital Primetime mit Microsoft 365

12.06.2019
Kürzere Kommunikationswege, einheitliche IT-Infrastruktur – RTL II verlagert Arbeitsplätze in die Microsoft-Cloud
RTL 2 Gebäude

Vor 25 Jahren als klassischer Fernsehsender gestartet, hat sich RTL II zu einem vielfältigen, plattformübergreifenden und modernen Medienunternehmen entwickelt.

Mit dem Umstieg auf Microsoft 365 digitalisiert das Unternehmen nun rund 300 Arbeitsplätze und schafft damit die technologische Grundlage für modernes, flexibles, sicheres und mobiles Arbeiten.

Die Microsoft-Komplettlösung, bestehend aus Office 365, Windows 10 sowie integrierten Sicherheits- und Geräteverwaltungsfunktionen, bietet den Mitarbeitern von RTL II eine einheitliche IT-Infrastruktur aus der Cloud für bessere Zusammenarbeit und kürzere Kommunikationswege.

Am 6. März 1993 startete der Sendebetrieb von RTL II und seitdem gehört der Fernsehsender zu den erfolgreichsten privaten Kanälen in Deutschland. Heute bietet das Unternehmen eine breite Palette kreativer Formate über alle digitalen Medien hinweg.

Schlanke Prozesse für die komplette Bandbreite

Um dieses vielfältige Angebot weiterhin effizient weiterentwickeln zu können, ist es relevant, Prozesse schlank zu halten, unternehmensintern wie organisationsübergreifend mit Partnern, Freelancern und Kunden nahtlos zu kommunizieren und agil zusammenzuarbeiten.

Gleichzeitig haben Datensicherheit und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten eine hohe Priorität für das Unternehmen. Die technologische Basis hat das Medienhaus nun mit der Rundum-Lösung für modernes Arbeiten, Microsoft 365, geschaffen.

„Für uns war das Gesamtpaket ausschlaggebend“, sagt Reinhard Görtner, Leiter IT & CIO bei RTL II. „Durch die Vernetzung der Tools haben unsere Mitarbeiter jetzt kürzere Kommunikationswege und können ganz unkompliziert zusammenarbeiten. Die Software von Microsoft macht sie und unsere Workflows schneller.“

Vernetzte Teamarbeit, sichere Kommunikation

Im Laufe des Jahres wird RTL II die verschiedenen Dienste von Microsoft 365 schrittweise an allen Arbeitsplätzen einführen – darunter neben den klassischen Office-Apps wie Word, Power Point und Excel auch die Gruppenchat-Software Microsoft Teams, die Video-Konferenz-Lösung Skype for Business sowie OneDrive for Business und das Content-Managementsystem SharePoint Online.

Zudem werden Azure Active Directory Premium und Office Advanced Threat Protection zur Erkennung von Malware sowie Microsoft Intune für das Mobile Device Management ausgerollt. Windows 10 ist bereits flächendeckend im Unternehmen im Einsatz.

Microsoft Office 365 LogoMicrosoft 365: Eine Suite für alle Prozesse

Mit der Rundum-Lösung lassen sich alle klassischen Anwendungsszenarien im Arbeitsalltag des Unternehmens abdecken: Wer zum Beispiel von der Firmenzentrale in Grünwald aus eine Excel-Tabelle mit einem Kollegen in Köln und einem externen Partner diskutieren möchte, nutzt Skype for Business für die Besprechung und teilt die Datei dabei einfach über den Cloud-Speicher OneDrive for Business mit allen Teilnehmern.

Besonders die Datenvisualisierungslösung Power BI Pro und Skype for Business sind in Verbindung mit den klassischen Office-Anwendungen bereits nach wenigen Wochen wertvolle Alltagstools für die Mitarbeiter von RTL II geworden, die persönliche Produktivität und Kollaboration fördern.

Verbesserungen gibt es auch auf technischer Seite – die Advanced Threat Protection von Office 365 unterstützt den Security-Bereich des Unternehmens bei der Erkennung und Identifizierung von schädlichen Programmen.

Produktivität überall und jederzeit

Mit den vernetzten Tools können Mitarbeiter überall auf ihren Arbeitsplatz virtuell zugreifen, wichtige Inhalte und Dateien abrufen, bearbeiten und teilen und problemlos per Video, Chat oder Sprachanruf kommunizieren.

Für den Dokumentenzugriff über die neuen Tablets setzt RTL II auf die Office 365 Apps für iOS, über die Mitarbeiter auf ihre Dokumente in der Cloud zugreifen können, um mobil jederzeit arbeitsfähig zu sein.

Für die Authentifizierung auf mobilen Geräten nutzt RTL II die Multifaktor-Authentifizierung über die Authenticator-App von Microsoft, um auch unterwegs sicheres Arbeiten zu gewährleisten.

„Die Digitalisierung ermöglicht uns vollkommen neue Formen des Arbeitens und der Kommunikation. Diese bieten enormes Potenzial für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeiter deutscher Unternehmen“, sagt Alain Genevaux, Leiter der Microsoft 365 Business Group bei Microsoft Deutschland.
„Mit der Einführung von Microsoft 365 setzt RTL II ein klares Zeichen Richtung Zukunft und befähigt seine Mitarbeiter dazu, noch effizienter zusammenzuarbeiten – denn letztlich sind sie die Treiber des digitalen Wandels und damit auch der Motor für den zukünftigen Erfolg des Unternehmens.“

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 110,4 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2018; 30. Juni 2018). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2018 betrug 30,3 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Quelle: Microsoft Deutschland


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2019