Trend Micro bringt Lösung zum Schutz von Telekommunikationsnetzen auf den Markt

27.09.2018
Neue Sicherheitslösung reduziert Risiken in dynamischen Netzwerkumgebungen mit hohem Datenvolumen
Logo: Trend Micro

Trend Micro präsentierte vor kurzem seine neue Virtual Network Function Suite. Die Lösung wurde zum Schutz von Telekommunikationsnetzen entwickelt und ermöglicht es Netzbetreibern, ihre Netze für die zunehmende Nutzung von IoT-Geräten und den kommenden 5G-Standard sicher zu machen.

Trend Micro gibt heute die Markteinführung einer Lösung bekannt, die es den Betreibern von Telekommunikationsnetzen sowie Service- und Cloud-Anbietern ermöglicht, ihre Netzwerke zu schützen. Die Trend Micro Virtual Network Function Suite ist speziell auf Architekturen mit virtualisierten Netzwerkfunktionen (Network Function Virtualization, NFV) zugeschnitten, auf denen solche Netzwerke zunehmend basieren.

 „Die Telekommunikationsbranche befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Netzanbieter stehen vor der Herausforderung, eine immer größere Zahl von Geräten zu unterstützen und gleichzeitig ihre Netze für den kommenden 5G-Standard vorbereiten zu müssen“, sagt Eva Chen, CEO von Trend Micro. „Unsere Lösung bietet Betreibern genau das, was sie brauchen: Umfassende Sicherheit, die in Umgebungen mit hohem Datenvolumen funktioniert und der Dynamik moderner Architekturen standhält.“

Die Trend Micro Virtual Network Function Suite bietet vollständig virtualisierte Netzwerkfunktionen für Carrier-Netzwerke und ermöglicht URL-Filterung, Anwendungskontrolle, Intrusion Prevention und IoT-Reputation. Service-Provider sind damit in der Lage, einen umfassenden Schutz für IoT-Geräte sowie Geschäfts- und Privatanwender anzubieten.

Große Unternehmen setzen seit Jahren auf Trend Micro, wenn es um den Schutz ihrer Unternehmensnetzwerke geht. Die neue Lösung ist das Ergebnis einer Weiterentwicklung bewährter Technologien, um den veränderten Anforderungen neuer Anwender zu entsprechen. Das neue Angebot wird bereits jetzt von einer Reihe von Unternehmen erwartet:

„Soracom begrüßt die Veröffentlichung der Trend Micro Virtual Network Function Suite“, sagt Ken Tamagawa, CEO von SORACOM Inc. „Soracom unterstützt IoT-Unternehmen durch die Bereitstellung einer umfassenden IoT-Connectivity-Plattform. Wir erwarten, dass die Kombination der Pay-as-you-go-Plattform von Soracom mit der Trend Micro Virtual Network Function Suite leistungsstarke neue Funktionen für Anwender bietet, die sicherere IoT-Systeme benötigen.“

„NEC bietet Telekommunikations- und Cloud-Anbietern Cloud-Lösungen, die die neueste SDN/NFV-Technologie nutzen“, so Toshifumi Uesaka, General Manager, Service Platform Division, NEC Corp. „Wir sind überzeugt, dass die Kombination aus unserer neuesten Technologie und der Trend Micro Virtual Network Function Suite den Anwendern Dienste der nächsten Generation und einen Mehrwert bei der Sicherheit bieten wird.“

„IIJ begrüßt die Veröffentlichung der Trend Micro Virtual Network Function Suite“, sagte Kiyoshi Ishida, Managing Executive Officer der Internet Initiative Japan Inc. „IIJ hat zuvor bei der Entwicklung der SDN/NFV-Technologie mit Trend Micro zusammengearbeitet, um die nächste Generation der Netzwerksicherheit zu schaffen. Wir werden diese Zusammenarbeit fortsetzen, um Sicherheitslösungen auf den Markt zu bringen, die für die IT-Infrastruktur von Endanwendern optimiert wurden.“

Die neue Lösung von Trend Micro ermöglicht die dynamische Allokation und Konfiguration von Sicherheitsressourcen für verschiedene Dienste. Diese sind bei zunehmendem Netzwerkverkehr beliebig skalierbar. Die Lösung nutzt das Data Plane Development Kit für High-Speed Packet Processing und gewährleistet so bestmögliche Leistung.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Trend Micro Virtual Network Function Suite finden Sie unter https://www.trendmicro.com/us/iot-security/Solutions/Virtual-Network-Function-Suite

Über Trend Micro

Als einer der weltweit führenden IT-Sicherheitsanbieter verfolgt Trend Micro das Ziel, eine sichere Welt für den digitalen Datenaustausch zu schaffen. Die innovativen Lösungen für PrivatanwenderUnternehmen und Behörden bieten mehrschichtigen Schutz für Rechenzentren, Cloud-Umgebungen, Netzwerke und Endpunkte.

Trend Micro Smart Protection NetworkDie Lösungen von Trend Micro sind für führende Umgebungen wie Amazon Web Services, Microsoft® und VMware® optimiert. Mit ihnen können Organisationen den Schutz ihrer wertvollen Daten vor aktuellen Bedrohungen automatisieren. Die miteinander kommunizierenden Produkte bilden einen vernetzten Schutzmechanismus, der durch zentrale Transparenz und Kontrolle eine schnellere und bessere Absicherung ermöglicht.

Zu den Kunden von Trend Micro zählen 45 der Top-50-Unternehmen der Fortune® Global 500 sowie alle der zehn jeweils führenden Unternehmen in den Branchen Automotive, Bankenwesen, Telekommunikation und Erdöl.

Mit nahezu 6.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern und der fortschrittlichsten Analyse globaler Cyberbedrohungen schützt Trend Micro zuverlässig vernetzte Unternehmen. Die deutsche Niederlassung von Trend Micro befindet sich in Hallbergmoos bei München. In der Schweiz kümmert sich die Niederlassung in Wallisellen bei Zürich um die Belange des deutschsprachigen Landesteils, der französischsprachige Teil wird von Lausanne aus betreut; Sitz der österreichischen Vertretung ist Wien.

Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Lösungen sind unter www.trendmicro.de verfügbar, zu aktuellen Bedrohungen unter blog.trendmicro.de sowie blog.trendmicro.ch. Anwender können sich auch unter @TrendMicroDE informieren.

Quelle: www.trendmicro.de


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018