Lösungsmöglichkeiten bei Stromausfällen

28.11.2002
Da Überspannungsschutz-Geräte nur die sogenannten Überspannungen in der Stromversorgung von wichtigen und empfindlichen Verbrauchern begrenzen können und keinerlei Einfluss auf Unterspannungen haben, sollten bei Bedarf USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) Systeme, eingesetzt werden.
Unterbrechungsfreie Stromversorgungssysteme (USV)

Diese Systeme halten in einer entsprechend dimensionierten Batterie Energie bereit, um kurze oder auch längere Stromausfälle an besonders wichtigen Verbrauchern zu überbrücken.

Es sollten nur sogenannte "Online-Systeme" bei denen ein unbemerkter Defekt der Batterie und das Durchschlagen von Netzstörungen auf die Endgeräte unmöglich sind, eingesetzt werden.

Offline oder Online USV Systeme ?

Wir raten in diesem Zusammenhang davon ab, sogenannte "Offline USV-Systeme" einzusetzen, da diese konstruktionsbedingt nicht die höchste Sicherheit und Verfügbarkeit gewährleisten können.

Diese Geräte sind sehr billig, bieten jedoch i.d.R. keine Gewähr dafür, das bei einem späteren Stromausfall die Batterie auch wirklich voll geladen zur Verfügung steht. Die Stromversorgung des angeschlossenen Verbrauchers erfolgt bei Offline Systemen direkt aus dem Stromnetz, ohne zwischengeschaltete Batterie.
Bei Stromausfall wird in diesen Geräten auf Batteriebetrieb umgeschaltet und so entstehen auch kurze Spannungsunterbrechungen, die je nach Länge zu Problemen bei den Verbrauchern führen können.

Alle diese Probleme sind bei den sogenannten Online-Systemen ausgeschlossen, da die angeschlossenen Verbraucher immer an die Batterie angeschlossen sind und die Batterie gleichzeitig vom Netzstrom geladen wird.
Hier wird bei Stromausfall i.d.R. keine Umschaltung zwischen Netzversorgung und Batterieversorgung vorgenommen.

Ein wichtiger Nebeneffekt dieser Online USV-Systeme ist, das der Betriebsstrom der angeschlossenen Endgeräte darüber hinaus auch vollständig gefiltert und geglättet wird. So ist ein zusätzlicher Überspannungsschutz zum Schutz der Endgeräte hier nicht mehr notwendig.

 Einsatzmöglichkeiten

In Abhängigkeit von den speziellen Sicherheitsanforderungen des Kunden an die einzelnen zu schützenden Geräte kann ein USV-System dezentral oder zentral eingesetzt werden.

Beim zentralen Einsatz wird eine entsprechend groß dimensionierte Anlage zentral aufgestellt und über einen getrennte Stromverteilung/-verkabelung mit den zu schützenden Geräten verbunden. Das zentrale große USV-System ist bedeutend günstiger als eine entsprechende Anzahl von dezentralen kleinen Systemen, durch die zusätzlich notwendige Stromverteilung wird die Rentabilität jedoch erst ab einer gewissen Größe erreicht.

Beim dezentralen Einsatz werden kleine auf die einzelnen Verbraucher abgestimmte USV-Anlagen direkt Vorort eingesetzt. Hier ist es möglich, kostengünstig nur ein Gerät, wie z.B. den Server in kleinen Netzwerken oder mehrere räumlich weit auseinanderliegende Geräte, wie Netzwerkverteiler, BDE oder Meßsysteme usw. zu schützen. Wir empfehlen die wichtigsten Geräte in allen EDV Systemen jeder Größe, wie z.B. den Server und den Netzwerkverteiler in jedem Fall mit einer solchen Online USV-Anlage auszustatten.

Dazu sollten natürlich alle Geräte geschützt werden, die entweder vor einer teuren Reparatur oder einem eventuell noch teureren Betriebsausfall geschützt werden sollen.

Der Betreiber muss projekt- und unternehmensabhängig individuell entscheiden, bei welchen Systemen und Geräten Ausfallzeiten mit allen Folgekosten eventuell teurer als die entsprechende USV Anlage kommen.

Wir beraten Sie in dieser Hinsicht gerne und machen Ihnen ein individuelles Angebot, wenn dies gewünscht wird.


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018