Spectre und Meltdown: LANCOM Geräte sind nicht betroffen

05.01.2018
Am 04. Januar 2018 berichteten die Medien von einer gravierenden Sicherheitslücke in Prozessoren unterschiedlicher Hersteller, durch die Angreifer sensible Daten auslesen können.
Lancom Logo

LANCOM Geräte sind von dieser Sicherheitslücke nicht betroffen, da die Prozessoren der betroffenen Hersteller nicht verwendet werden und kein Fremdcode auf LANCOM Produkten ausgeführt werden kann. 

Betreibern von virtuellen Serverumgebungen, z.B. vmWare auf welcher LANCOM vRouter betrieben werden können, empfehlen wir das schnellstmögliche Einspielen der relevanten Hersteller-Updates.

Lancom Gebäude in WürselenHintergrund LANCOM Systems:

Die LANCOM Systems GmbH ist der führende deutsche Hersteller von Netzwerklösungen für Geschäftskunden und die öffentliche Hand. LANCOM bietet professionellen Anwendern sichere, zuverlässige und zukunftsfähige Infrastrukturlösungen für alle lokalen und standortübergreifenden Netze (WAN, LAN, WLAN) sowie für zentrales Netzwerk-Management auf Basis von Software-defined Networking-Technologien (SD-WAN, SD-LAN, SD-WLAN).

Die LANCOM Router, Gateways und WLAN-Lösungen werden in Deutschland entwickelt und gefertigt, darüber hinaus ist ein Teil des VPN-Portfolios zur Absicherung besonders sensibler Netze und kritischer Infrastrukturen (KRITIS) durch das BSI zertifiziert. LANCOM Systems hat seinen Hauptsitz in Würselen bei Aachen.

Zu den Kunden zählen kleine und mittelständische Unternehmen, Behörden, Institutionen und Großkonzerne aus Deutschland, Europa und zunehmend weltweit. Das Unternehmen ist Partner in der vom BSI initiierten Allianz für Cyber-Sicherheit.

Quelle. Lancom Systems

 

 


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018