Panasonic präsentiert neue Reihe effizienter und preisgünstiger LCD-Laserprojektoren

30.10.2017
Panasonic präsentiert eine Reihe neuer Projektoren für Unternehmen und den Bildungssektor, die erstmals SOLID SHINETM Laser-Phosphor-Lichtquellen mit 3LCD-Technologie kombiniert.
Panasonic Laser Projektor PT-MZ670

Die Projektoren richten sich an Anwender, die neben hoher Lichtleistung die Erschwinglichkeit von 3LCD-Technologie in Kombination mit langfristigen Kosteneinsparungen durch SOLD SHINE Laser-Lichtquellen wünschen.

Die PT-MZ670 Serie ist für Anwendungen mit einer einzelnen Projektionsfläche in kleinen bis mittelgroßen Konferenzräumen, Klassenzimmern und Hörsälen vorgesehen und bietet bei einer Projektionsgröße zwischen ca. 2,5 und 3,8 m kontrastreiche Bilder selbst in hellen Umgebungen. Die Serie verfügt über DIGITAL LINK zur Videoübertragung und Steuerung der Geräte mittels LAN-Kabel. Darüber hinaus ist eine Reihe an weiteren Schnittstellen integriert und ein optionales WLAN-Module erhältlich. Durch diese Flexibilität werden Installation, Betrieb und Instandhaltung vereinfacht.

Die neue Reihe umfasst vier kompakte Modelle mit Wechselobjektiven: den PT-MZ670 (6.500 Lumen ANSI) und den PT-MZ570 (5.500 Lumen ANSI), beide mit WUXGA Auflösung, sowie den PT-MW630 (6.500 Lumen ANSI) und den PT-MW530 (5.500 Lumen ANSI) mit WXGA Auflösung.

Die kompakten, leichtgewichtigen Geräte der neuen Reihe bieten 20.000 Stunden wartungsfreien Betrieb und kombinieren hervorragende Bildqualität mit äußerst geringer Geräuschentwicklung.

Panasonic Laser Projektor PT-MZ670

Zahlreiche Features für flexible Installationen sind ebenfalls vorhanden: Montage in beliebiger Ausrichtung, elektrischer Fokus und Zoom, vertikales und horizontales Lens Shift, geometrische/perspektivische Korrektur bei Projektionen auf gekrümmten/schrägen Flächen.

„Die neuen Projektoren bieten kabellose Plug-and-Share-Funktionalität“, sagt Eduard Gajdek, Field Marketing Manager bei Panasonic.

„Anwender können damit per USB-Stick Konfigurations-Daten und eine kleine App vom Projektor auf einen PC kopieren und dann unkompliziert den Content des PCs teilen – ohne dass zusätzliche Software oder eine Netzwerk-Konfiguration notwendig ist.“

Panasonic erweitert mit dem optionalen Modul ET-WM300 zudem seine Unterstützung von kabellosen Projektionen mittels mobiler Endgeräte oder PCs. Dies beinhaltet 5 GHz/2,4 GHz Spiegelung mit einfacher Peer-to-peer-Datenübertragung via Miracast-kompatibler Geräte.

Zusätzlich hat Panasonic seine App für kabellose Projektoren sowie die Management-Software erneuert.

Sie ermöglichen ab sofort auch kooperatives Arbeiten in Teams von jedem Gerät aus, dass kabellose Projektionen unterstützt.

Die PT-MZ670 Serie ist ab November 2017 erhältlich.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme             

Quelle: Panasonic Visuelle Systeme Deutschland & Österreich


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017