Office 2007-Support endete am 10.10.2017 – Microsoft empfiehlt Umstieg auf Office 365

27.10.2017
Auch Project 2007 und Project Server 2007, Visio 2007, SharePoint Server 2007 sowie Office für Mac 2011 haben das Ende ihres Lebenszyklus erreicht
Microsoft Office Logo

Mit dem 10.10.2017 stellt Microsoft den regulären Support für Office 2007, Project 2007 und Project Server 2007, Visio 2007 sowie SharePoint Server 2007 ein. Auch der Mainstream-Support für Office für Mac 2011 endet heute. Microsoft empfiehlt Kunden mit den genannten Versionen, auf die Cloud-Version Office 365 zu migrieren. Für diesen Umstieg bietet das Unternehmen gemeinsam mit seinem bundesweiten Partnernetzwerk vielfältige Unterstützung an.

On-Premise-Produkte unterstützt Microsoft mit einem insgesamt zehnjährigen Supportlebenszyklus: fünf Jahre Mainstream-Support für alle Kunden sowie fünf Jahre Extended Support für Kunden mit Software Assurance.

Das Ende dieses Lebenszyklus bedeutet:

  • Microsoft stellt keine weiteren Updates (Patches und Hotfixes) für Performance, Kompatibilität und Sicherheit bereit.
  • Die Produkte können zwar weiter verwendet werden, sind jedoch Risiken durch Hackerangriffe, nicht unterstützte Funktionen und vernetzte Anwendungen ausgesetzt.
  • Nach dem Supportende können auf Office-Clients und -Servern Compliance-Probleme auftreten.
  • Veraltete Versionen funktionieren nicht zuverlässig mit aktuellen Anwendungen und in modernen Umgebungen. Auch die Integration veralteter Anwendungen in Office 365 wird von Microsoft nicht garantiert.

Microsoft Infografik zum Produktwechsel Office 2007

IT-Infrastruktur an Bedürfnisse moderner Wissensarbeit anpassen

„Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um den Umstieg auf Office 365 anzugehen“, sagt Alain Genevaux, bei Microsoft Deutschland für das Office-Geschäft verantwortlich. „Damit halten Unternehmen nicht nur Anschluss an die technischen Entwicklungen in der Cloud, sondern schaffen sich selbst eine moderne IT-Infrastruktur, damit ihre Wissensarbeiter mobil arbeiten, aber gleichzeitig eine enge Verbindung zu Teams und Kollegen halten können.“ Durch die einfache Skalierbarkeit der Lösung – von einem Arbeitsplatz bis zu einer nach oben offenen Menge an Lizenzen – eignet sich Office 365 für Unternehmen jeder Branche und Größe.

Microsoft unterstützt Unternehmen beim Umstieg auf Office 365

Für den Umstieg auf Office 365 bietet Microsoft vielfältige Unterstützung an: Ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitungen zeigen, wie Privatanwender Office 365 erwerben, installieren und nutzen können. FastTrack für Office 365 bietet Ressourcen, Tools und Experten für die erfolgreiche Einführung in Firmen. Unternehmenskunden können zudem die Software Assurance Planning Services sowie Unterstützung durch passende Partner beim Upgrade in Anspruch nehmen.

Weltweit nutzen 1,2 Milliarden Menschen Microsoft Office, das in 140 Ländern und in 107 Sprachen das am häufigsten genutzte Software-Paket der Welt ist. Unter www.office.com stehen Privatanwendern wie Unternehmen zahlreiche Informationen sowie Designvorlagen zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Support-Ende der Office 2007-Familie finden Sie unter den folgenden Links:

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 89,95 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2017; 30. Juni 2017). Der Netto-Gewinn im Fiskaljahr 2017 betrug 21,2 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in München Schwabing ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 31.500 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Das Advanced Technology Labs Europe (ATLE) in München hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Quelle: Microsoft Deutschland


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017