Der Smart Lighting Controller der Generation 2 von MICROSENS verbessert Zusammenspiel vernetzter Beleuchtungslösungen über IP

04.08.2017
Mit der Einführung des Controllers der Generation 2 erhalten die Smart Lighting Systeme der euromicron-Tochter MICROSENS ein Upgrade der „intelligenten Vernetzung“
Smart Lighting System von MICROSENS

Mit dem Smart Lighting System bietet MICROSENS eine dezentrale Beleuchtungslösung für intelligente Gebäude an.

Der Controller steuert die LED-Leuchte und stellt mit Power-over-Ethernet die Stromversorgung über das Datennetz sicher: Mit PoE+ sogar bis zu 28 W – und das bei einer neuen, flacheren Bauform.

Intelligent, sicher, dezentral: das Lichtkonzept von MICROSENS

Mit dem Smart Lighting System bietet MICROSENS eine dezentrale Beleuchtungslösung für intelligente Gebäude an. Das Besondere: Standard-Netzwerkkabel dienen gleichzeitig zur Strom- und Informationsversorgung für die energiesparende, dimmbare LED-Beleuchtung. Im Gegensatz zu anderen vernetzten Lichtlösungen muss keine zeit- und kostenintensive Installation von Bus-Systemen vorgenommen werden.

Der Smart Lighting Controller der Generation 2

Smart Lighting Controller von MicrosensDer Smart Lighting Controller stellt das Bindeglied zwischen LED-Leuchte und der Smart Engine, einer dezentralen Steuerinstanz im Raum dar. Er bindet die Leuchte in das IP-Netzwerk ein und steuert den Datenverkehr zwischen Netzwerk, Sensoren und Leuchte intelligent. Der Controller stellt die korrekte Stromversorgung sicher, indem er die über PoE bereitgestellte Betriebsspannung in eine adaptive Energieversorgung der Leuchte umsetzt.

Zudem besteht die Möglichkeit, einen Smart Sensor an den Controller anzuschließen, dieser erfasst und überträgt Daten über Umgebungsparameter - wie Helligkeit, Temperatur, Bewegung oder sogar Feuchtigkeit - an die Smart Engine. Auf dieser läuft die Smart Director App, welche die erfassten Umgebungsparameter auswertet und Befehle an die entsprechende Controllereinheit zurücksendet, die daraufhin die Beleuchtung anpasst. Standardfunktionen wie Bewegungssteuerung oder automatisches Dimming bei Sonnenlichteinfall sind schon vorinstalliert und müssen nur noch konfiguriert werden.

Für einzelne Räume können verschiedene Verhaltensweisen, so genannte Szenarien, definiert werden. Nimmt der Sensor bestimmte Umweltgegebenheiten wahr, reagiert das System autark darauf. Alternativ stehen den Nutzern über ein Gateway mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, die Beleuchtung nach Bedarf zu regeln, unter anderem über seinen PC oder mobile Endgeräte.

Das Smart Lighting System ist eine tragende Säule des MICROSENS Geschäftsbereichs Smart Bulding Solutions, der universellen Gebäudeautomationslösung über IP. Bei diesem dezentralen Ansatz verfügt jeder Raum über eine intelligente Steuerungsinstanz, somit wird eine größtmögliche Skalierbarkeit erreicht.

Das System eignet sich sowohl für einen einzelnen Konferenzraum als auch für größere Bürogebäude. An das System können über entsprechende Gateways flexibel weitere Sensoren und Aktoren angebunden werden, dies sowohl drahtgebunden oder per Funk. Dadurch entsteht eine äußerst flexible und zukunftssichere Automationslösung für moderne Gebäude.

Smart Lighting System von Microsens

Über MICROSENS:

Informationen über Glasfaserverbindungen zu übertragen, bringt zahlreiche Vorteile. Das erkannte die MICROSENS GmbH & Co. KG schon sehr früh. Als einer der Pioniere entwickelt und produziert das Unternehmen seit 1993 leistungsfähige Kommunikations- und Übertragungssysteme in Deutschland. Individuell abgestimmt auf die Anforderungen unterschiedlicher Nutzungsbereiche und eingebettet in umfassende Konzepte für einzelne Branchen. Vor allem aber nah am Kunden. Technische Herausforderungen aus Kundenprojekten fließen direkt in die Produktentwicklung ein.

So entstehen IP-basierte Automationslösungen für moderne Gebäude, kosteneffiziente Netzwerkkonzepte für den Büro- und Arbeitsplatzbereich,  robuste und ausfallsichere Lösungen für industrielle Umgebungen, optische Transportsysteme für zukunftsorientierte Weitverkehrsnetze und die effiziente Kopplung von Standorten und Rechenzentren. Darüber hinaus erschließen die verbundenen Unternehmen der euromicron Gruppe strategische Anwendungen und Technologien für Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 sowie Kritische Infrastrukturen.

Über euromicron:

Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 und Kritische Infrastrukturen. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen. So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren.

Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 32 Standorten. Zur euromicron Gruppe gehören insgesamt 17 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete die euromicron AG einen Gesamtumsatz von 325,3 Millionen Euro.

Quelle: Microsens


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017