Modularer Industrie-Switch jetzt auch mit 10-Gigabit-Ethernet-Uplinks – Hochleistung für raue Umgebungen

26.07.2017
Höchste Performance auch im Backbone bietet das neue 10-Gigabit-Uplink-Modul, mit dem die euromicron-Tochter MICROSENS ihre bewährte Industrie-Switch-Reihe Profi Line Modular erweitert.
Die bewährte, robuste Profi-Line-Modular-Serie von MICROSENS steht für höchste Zuverlässigkeit auch unter rauen Umgebungsbedingungen.

Die bewährte, robuste Profi-Line-Modular-Serie von MICROSENS steht für höchste Zuverlässigkeit auch unter rauen Umgebungsbedingungen.

Mit seinem Hochleistungs-Switching-Chipset und den beiden 10-Gigabit-Uplink-Ports eignet sich das neue Modul hervorragend für Anwendungen in der Industrie und der Sicherheitstechnik. Dort führt speziell der vermehrte Einsatz hochauflösender Videoüberwachung zu einem rasant ansteigenden Datenaufkommen. Die 10-Gigabit-Ethernet-Uplinks sorgen dafür, dass die stetig zunehmenden Datenmengen von Seiten der Endgeräte auch mit der entsprechenden Leistung über das Netzwerk übertragen werden.

Das Uplink-Modul verfügt über zwei 10GBASE-X-Uplink-Ports, die als Slots für SFP+ Transceiver ausgeführt sind. Für den Anschluss von Endgeräten stehen zudem sechs 10/100/1000BASE-T-Gigabit-Anschlüsse zur Verfügung.

Die bewährte, robuste Profi-Line-Modular-Serie von MICROSENS steht für höchste Zuverlässigkeit auch unter rauen Umgebungsbedingungen. Über die Uplink-Ports kann eine Ringtopologie für eine noch höhere Verfügbarkeit des Netzwerks aufgebaut werden.

die Profi-Line-Modular-Serie von MICROSENS ist die Switch-Linie für professionelle Anwendungen.Switch-Firmware und die Konfigurationseinstellungen des Switches sind auf einer zugriffsgeschützten SD-Karte gespeichert. Sollte einmal die Hardware getauscht werden, wird die Karte einfach in den neuen Switch gesteckt, der daraufhin alle Einstellungen selbstständig übernimmt.

Höchste Performance und Zuverlässigkeit auf engstem Raum, gepaart mit der Flexibilität und Wirtschaftlichkeit eines modularen Aufbaus – die Profi-Line-Modular-Serie von MICROSENS ist die Switch-Linie für professionelle Anwendungen.

Über MICROSENS:

Informationen über Glasfaserverbindungen zu übertragen, bringt zahlreiche Vorteile. Das erkannte die MICROSENS GmbH & Co. KG schon sehr früh. Als einer der Pioniere entwickelt und produziert das Unternehmen seit 1993 leistungsfähige Kommunikations- und Übertragungssysteme in Deutschland. Individuell abgestimmt auf die Anforderungen unterschiedlicher Nutzungsbereiche und eingebettet in umfassende Konzepte für einzelne Branchen. Vor allem aber nah am Kunden.

Technische Herausforderungen aus Kundenprojekten fließen direkt in die Produktentwicklung ein. So entstehen IP-basierte Automationslösungen für moderne Gebäude, kosteneffiziente Netzwerkkonzepte für den Büro- und Arbeitsplatzbereich,  robuste und ausfallsichere Lösungen für industrielle Umgebungen, optische Transportsysteme für zukunftsorientierte Weitverkehrsnetze und die effiziente Kopplung von Standorten und Rechenzentren. Darüber hinaus er

schließen die verbundenen Unternehmen der euromicron Gruppe strategische Anwendungen und Technologien für Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 sowie Kritische Infrastrukturen.

Mit seinem Hochleistungs-Switching-Chipset und den beiden 10-Gigabit-Uplink-Ports eignet sich das neue Modul hervorragend für Anwendungen in der Industrie und der Sicherheitstechnik.

Über euromicron:

Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 und Kritische Infrastrukturen. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen.

So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren.

Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 32 Standorten. Zur euromicron Gruppe gehören insgesamt 17 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete die euromicron AG einen Gesamtumsatz von 325,3 Millionen Euro.

Quelle: Microsens


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017