Fallstudie - So einmalig wie die Natur und die Gletscherwelt, so einmalig ist auch das World Nature Forum.

08.08.2017
Dank einer Vielzahl von Panasonic Projektoren und Displays erstrahlen die Schweizer Alpen in perfektem Glanz.
UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch

Das World Nature Forum ist ein weltweit einmaliges Besucher-, Studien- und Kongresszentrum rund um das UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch.

Im Herzen des Alpenbogens hat ein weltweit einzigartiges Besucher-, Studien- und Kongresszentrum seine Türen geöffnet. Das World Nature Forum (WNF) in Naters ist der Heimathafen des UNESCO-Welterbes Swiss Alps Jungfrau-Aletsch. Dank Panasonic Projektoren und Displays erleben Sie in der interaktiven Ausstellung das Welterbe mit allen Sinnen und tauchen in die spannende und vielseitige Welt der Alpen ein.

Das World Nature Forum ist ein weltweit einmaliges Besucher-, Studien- und Kongresszentrum rund um das UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch. Neben einem Besucherzentrum gibt es auch ein Studienzentrum samt UNESCO-Lehrstuhl. Im Studienzentrum widmen sich Forscher dem hochalpinen Gebiet und setzen sich mit der Frage auseinander, wie Natur- und Kulturerbe zur nachhaltigen Entwicklung von Berggebieten beitragen kann.

Die Ausstellung

Die Ausstellung dreht sich um die Schweizer Alpen und deren Herausforderungen. Im World Nature Forum kann sich der Besucher einen Gesamtüberblick über das Welterbe verschaffen, lernt dessen spannende Geschichte sowie die einmalige Natur- und Kulturlandschaft rund um diese hochalpine Szenerie kennen und verstehen. Mit spannenden Filmen, interaktiven Erlebnisstationen, Info-Grafiken und Artefakten wird in der spektakulären Ausstellung der Forschergeist der Besucher geweckt und auf zentrale Fragestellungen im Umgang mit diesem Naturerbe verwiesen. Highlight der Ausstellung ist der große Panoramaraum, in dem auf einer 100 Quadratmeter großen Leinwand nie gesehene Filmszenerien aus dem UNESCO-Welterbe die Besucher begeistern werden.

Mit spannenden Filmen, interaktiven Erlebnisstationen, Info-Grafiken und Artefakten wird in der spektakulären Ausstellung der Forschergeist der Besucher geweckt

Die Realisierung

Das Projekt wurde durch die Firma Bluemax Eventtechnik realisiert. Für die Ausstellung wurden verschiedene interaktive Applikationen umgesetzt. Dazu gehören ein Panoramakino mit einer 90° gebogenen Pojektionsfläche, eine visuelle Darstellung einer fiktiven Fahrt von Naters auf das Jungfraujoch, die Nachstellung eines Wasserfalls, eine Simulation des Wasserflusses, eine Simulation der Veränderung des Permafrostes, verschiedene Informations-Displays, eine Sponsorenwand mit Displays, ein Auditorium inklusive Projektion sowie einen Seminarraum mit Display.

Für die Umsetzung der komplexen technischen Einrichtungen hatte die Unesco einen klaren Anforderungsplan. Da ein großer Teil der Ausstellung auf visuelle Wiedergabe (Display u. Projektionen) basiert, hat Bluemax bereits am Anfang der Planung einen geeigneten Techniklieferant gesucht. Die Anforderungen an den gesuchten Partner waren gemäß Rolf Balmer, dem Geschäftsführer, eine Herausforderung: "Bei den Projektoren wurde die neueste Laser Technologie verlangt, damit die Serviceintervalle möglichst lang ausfallen.

Das World Nature Forum ist ein weltweit einmaliges Besucher-, Studien- und Kongresszentrum rund um das UNESCO-Welterbe Swiss Alps Jungfrau-Aletsch.

Alles musste aus einer Hand geliefert werden, so dass die Breite der Produktpalette eine große Rolle spielte. Ebenfalls waren qualitativ hochstehende Produkte sowie die Garantieleistungen sehr wichtig. Zudem musste die Produktverfügbarkeit garantiert werden, damit einer pünktlichen Eröffnung nichts im Wege stand". Schliesslich entschieden sich die Unesco und Bluemax für Panasonic und für alle Installationen im World Nature Forum kamen Panasonic Displays und Laserprojektoren zum Einsatz.

Die Produkte

Panasonic Laserprojektoren zeichnen sich durch gestochen scharfe, licht- und farbintensive Bilder aus. Dank der Laserlichtquelle, dem filterlosen Betrieb, dem staubdichten abgeschlossenen optischen Block und dem effizienten Kühlsystem können Laserprojektor-Modelle ca. 20'000 Stunden im Dauerbetrieb ohne Wartung im Einsatz sein.

Die Lasertechnologie bietet einen höheren ROI und eine längere Lebensdauer als Lampenprojektoren, insbesondere in größeren Installationen mit mehreren Projektoren, wie sie in Museen und Ausstellungen zu finden sind.

Für das Panoramakino kamen drei Stück 3-CHIP DLP Laserprojektoren PT-RZ12KEJ zum Einsatz, die durch helle, satte und langlebige Projektionen ohne Wartung überzeugen. Mit 12'000 Lumen Helligkeit und einem äusserst geräuscharmen Betrieb dank neuem Flüssigkeitskühlsystem eignet sich dieser Projektor speziell für große Räume. Ein staubfester Optikblock und die Laserlichtquelle ermöglichen Dauerbetrieb bei gleichbleibender Farbwiedergabe ohne Qualitätsverlust selbst über längere Zeit. Durch sein Gewicht von nur 45 kg ist es der weltweit leichteste 3-Chip-DLP™-Projektor (s. Abb. rechts). 

Ebenfalls kamen verschiedene Full-HD Displays von Panasonic für die Anwendungen zum Einsatz. Für die Grössen 32" und 65" wurde die Einstiegsserie EF1 verbaut, die durch das schlanke Design eine effektive Raumnutzung erlaubt und so die Aufmerksamkeit des Betrachters dank seines kaum sichtbaren schmalen Rahmens ganz auf das angezeigte Bild lenkt. Die EF Serie kann im Querformat, Hochformat oder auch als Multi-Screen-Konfiguration installiert werden.

Ebenfalls ist diese Serie mit einem Signage Player ausgestattet und ermöglicht dadurch einfache Signage Anwendungen. Auch kamen verschiedene Displays der LF8 Serie zum Einsatz, ein ultrahelles, zuverlässiges und robustes Display für den Dauerbetrieb.

Mit 500 cd/m2 bietet diese Serie eine ausgezeichnete Bildqualität in hellen Umgebungen und durch das IPS-Panel ist auch die Sichtbarkeit ausserhalb der Achse garantiert. Im Weiteren sind das modische Design, der schmale Rahmen, die Flexibilität beim Installieren (Hoch- und Querformat) sowie die einfache Bedienung weitere Pluspunkte. 

Rolf Balmer, der Geschäftsführer von Bluemax, meint: "Dank der großen Unterstützung und den durchaus positiven Erfahrungen welche wir mit den Produkten und Ansprechpartnern von Panasonic gemacht haben, werden wir auch in Zukunft auf diese Zusammenarbeit setzen".

Quelle: Panasonic Visuelle Systeme Deutschland & Österreich


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017