Fallstudie - Azusa Pacific University setzt auf Earthworks IM3-W für Videokonferenzsystem

13.07.2017
Dezente Deckeninstallation der Schwanenhals-Nieren-Installationsmikrofone.
„Die Platzierung der Mikrofone unter der Decke war die einzig umsetzbare Option“

„Die Platzierung der Mikrofone unter der Decke war die einzig umsetzbare Option“

Die 1899 gegründete Azusa Pacific University ist eine christliche Privatuniversität in Kalifornien, USA und zählt laut mehreren Rankings zu den besten Universitäten der USA. Am Hauptcampus in Azusa, Kalifornien sowie an den insgesamt sechs regionalen Campuszentren in ganz Südkalifornien studieren aktuell mehr als 6.500 Studenten.

Um zusätzlich zum Lehrbetrieb auch technisch zur absoluten Spitzenklasse zu zählen, hat die Azusa Pacific University vor kurzem den Austausch des alten Videokonferenzsystems in Auftrag gegeben. Für die Planung und Installation des neuen Systems setzten die Systemintegratoren unter anderem auf die IM3-W Schwanenhals-Installationsmikrofone von Earthworks.

Im Rahmen einer intensiven Testphase kommt das Videokonferenzsystem inklusive der Earthworks IM3-W in bislang zwei Räumen des Hauptcampus der Azusa Pacific University zum Einsatz. In einem nächsten Schritt sollen dann auch weitere Räume auf dem Campus sowie die sechs Campuszentren mit dem System ausgestattet werden.

Zu den Anforderungen an die installierten Mikrofone seitens der Azusa Pacific University zählten neben der allgemeinen hohen Übertragungsqualität sowie der gezielten Schallaufnahme auch eine dezente, unauffällige Optik. Darüber hinaus mussten die Mikrofone die Möglichkeit einer Deckenmontage bieten, da eine Installation in den Konferenztischen aufgrund der Platzverhältnisse nicht vorgesehen war.

Azusa Pacific University

„Die Platzierung der Mikrofone unter der Decke war die einzig umsetzbare Option“, erläutert Dan Burdett, Geschäftsführer der dB Media Group. „Aufgrund dieser zusätzlichen Herausforderung benötigten wir ein Mikrofonsystem mit größtmöglicher klanglicher Transparenz und Klarheit. Von Anfang an stand für uns fest, dass das Earthworks IM3-W wie geschaffen für diese Anforderungen ist.

Earthworks IM3-W

Das IM3-W verfügt über eine perfekte, gleichmäßige Abdeckung und liefert ein äußerst natürliches Klangbild.“ Neben den allgemeinen klanglichen Vorzügen spielte für die dB Media Group auch die einfache Anpassung der Mikrofone an den Raum sowie das Beschallungssystem.

„Mit den IM3-W gelangt man schnell und ohne langwieriges Feintuning zu fantastischen Ergebnissen. Wir haben die Mikrofone so positioniert, dass die Lautsprecher exakt in der Null-Position der Richtcharakteristik der IM3-W saßen.“

Einer der beiden Videokonferenzräume befindet sich im Verwaltungstrakt der Krankenpflegeschule der Universität und ist mit einem der externen Campuszentren über eine 1080p-Video-Internetverbindung gekoppelt.

Hier installierte das Team der dB Media Group drei IM3-W Schwanenhals-Mikrofone. „Raum 1 wird vor allem für Videokonferenzen, Meetings, Präsentationen und Vorlesungen genutzt. Die IM3-W kommen zum einen im Rahmen der Video- und Telefonkonferenzen zum Einsatz.

Zum anderen ist das gesamte System auch mit den lokalen Rechnern an den einzelnen Universitätsstandorten verbunden, so dass es darüber hinaus für unterschiedlichste Anwendungen, wie Skype, Google Hangouts oder GoTo Meeting verwendet werden kann“, erklärt Burdett.

Earthworks IM3-W

Raum 2 fungiert als Klassenraum im Campuszentrum in Monrovia in Südkalifornien. Hier installierte die dB Media Group insgesamt zehn Earthworks IM3-W unter der Decke. „Dank der IM3-W können die Dozenten am Hauptcampus die zugeschalteten Studenten hören und in Echtzeit mit ihnen interagieren“, so Burdett. 

Mit seiner Fläche von mehr als 120 m2 (18,3m x 6,7m) stellte der Klassenraum besondere Anforderungen an die Auswahl der passenden Mikrofone: „Ein derart weitläufiger Raum mit enorm breiten Betrachtungswinkeln bezüglich der Bildschirmen und der Kamera bietet alles andere als ideale Voraussetzungen für die Mikrofonierung.

Dank der Übertragungsqualität und Abdeckung der IM3-W musste ich mir diesbezüglich jedoch keine Gedanken machen. Für mich bieten die Mikrofone von Earthworks eine färbungsfreie Natürlichkeit, die ich bislang bei keinen anderen Mikrofonen gehört habe.

Zudem besitzen die IM3-W einen gleichmäßigen Frequenzgang über die gesamte Richtcharakteristik. All dies resultiert in einer herausragenden Sprachverständlichkeit, die wie geschaffen für derartige Installationsprojekte ist.“

Quelle: © 2017 S.E.A. Vertrieb & Consulting GmbH


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017