Robuster 25 Port Gigabit Ethernet Switch mit Zulassung für Bahn- und Energieverteilanlagen

12.06.2017
Den bewährten Profi Line Rack Switch von der euromicron Tochter MICROSENS gibt es nun auch mit speziellen Zulassungen für den Einsatz im Bahnwesen und in Energieverteilanlagen
Der neue Profi Line Rack Switch von MICROSENS mit Bahnzulassung

Der neue Profi Line Rack Switch von MICROSENS mit Bahnzulassung ist besonders resistent gegen Vibrationen, Stöße und Klimaschwankungen.

Der robuste Switch in 19“-Ausführung bietet insgesamt 25 Gigabit Ethernet-Ports, von denen acht als Combo-Ports mit SFP-Modulen zu Glasfaseranschlüssen ausgebaut werden können. Insgesamt 16 Kupferports bieten PoE/PoE+, wodurch angeschlossene Endgeräte besonders wirtschaftlich über die Datenleitung auch mit Strom versorgt werden können.

Beim Bahnbetrieb herrschen extreme Umgebungsbedingungen. Der neue Profi Line Rack Switch von MICROSENS mit Bahnzulassung ist besonders resistent gegen Vibrationen, Stöße und Klimaschwankungen. Auch bei extremen Temperaturen arbeitet er sicher und zuverlässig. Gleichzeitig ist er unempfindlich gegen Schwankungen der Stromversorgung und durch seine enorme elektromagnetische Störfestigkeit bestens gegen EMV-Einflüsse geschützt.

Diese besonderen Eigenschaften machen ihn auch zur ersten Wahl in Energieverteilanlagen (Power Substations). Die hohe Immunität des neuen Profi Line Rack Switches gegenüber elektromagnetischen Feldern und Überspannungen selbst bei benachbarten Blitzeinschlägen stellen sicher, dass die Kommunikation in Power Substations auch unter widrigsten Bedingungen reibungslos funktioniert.

Der lüfterlose Switch kann im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +75 °C und mit Gleichspannung zwischen 24 und 57 VDC betrieben werden. Trotz seiner kompakten Baugröße von nur 1 HE besitzt er neben den Datenanschlüssen noch je zwei Alarm-Ein- und -Ausgänge, beispielsweise für die Überwachung des Verteilerschranks oder für die Sensor-/Aktor-Einbindung.

Der Profi Line Rack Switch wurde für höchste Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit mit kürzesten Wiederherstellungszeiten konzipiert und eignet sich somit hervorragend für Betreiber „Kritischer Infrastrukturen“. Sowohl über die SFP-Ports als auch über die Kupferanschlüsse können Ringstrukturen für erhöhte Ausfallsicherheit aufgebaut werden. Ein spezieller Mechanismus erkennt im Fehlerfall den Ausfall eines Netzwerkknoten oder die Unterbrechung einer Übertragungsstrecke und sorgt für eine automatische Rekonfiguration des Netzes innerhalb weniger Millisekunden.

Switch-Betriebssystem, Firmware und Konfigurationsdaten werden auf einer SD-Karte gespeichert. So wird sichergestellt, dass bei einem Gerätetausch sämtliche Einstellungen automatisch übernommen werden, indem die SD-Karte einfach in das neue Gerät gesteckt wird.

Der lüfterlose Switch kann im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +75 °C und mit Gleichspannung zwischen 24 und 57 VDC betrieben werden.

Über MICROSENS:

Informationen über Glasfaserverbindungen zu übertragen, bringt zahlreiche Vorteile. Das erkannte die MICROSENS GmbH & Co. KG schon sehr früh. Als einer der Pioniere entwickelt und produziert das Unternehmen seit 1993 leistungsfähige Kommunikations- und Übertragungssysteme in Deutschland. Individuell abgestimmt auf die Anforderungen unterschiedlicher Nutzungsbereiche und eingebettet in umfassende Konzepte für einzelne Branchen. Vor allem aber nah am Kunden. Technische Herausforderungen aus Kundenprojekten fließen direkt in die Produktentwicklung ein. So entstehen IP-basierte Automationslösungen für moderne Gebäude, kosteneffiziente Netzwerkkonzepte für den Büro- und Arbeitsplatzbereich,  robuste und ausfallsichere Lösungen für industrielle Umgebungen, optische Transportsysteme für zukunftsorientierte Weitverkehrsnetze und die effiziente Kopplung von Standorten und Rechenzentren. Darüber hinaus erschließen die verbundenen Unternehmen der euromicron Gruppe strategische Anwendungen und Technologien für Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 sowie Kritische Infrastrukturen.

Über euromicron:

Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 und Kritische Infrastrukturen. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen. So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren. Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 32 Standorten. Zur euromicron Gruppe gehören insgesamt 17 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent. Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete die euromicron AG einen Gesamtumsatz von 325,3 Millionen Euro.

Quelle: MICROSENS GmbH & Co. KG 


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017