Einführung: Physikalische Daten- und Systemsicherung

10.02.2003
Physikalische Daten- und Systemsicherung ist ein zwingender Bestandteil von Sicherheitskonzepten

Eine umfassende Funktionssicherheit der gesamten IT-Struktur entsteht aus dem Zusammenwirken von:

  • Schemazeichnung: FunktionssicherheitTechnischer-Sicherheit (Hardware)
  • Logischer-Sicherheit (Software)
  • Physikalischen-Sicherheit

zum Schutz vor:

  • Feuer
  • Feuchtigkeit
  • Temperatur per Grenzwertüberwachung
  • korrosive Brandgase
  • Magnetische Störfelder
  • Abstrahlungen
  • Vandalismus
  • Diebstahl / Einbruch
  • Explosion
  • Trümmerlasten
  • Staub
  • Sabotage
  • Stromausfall

Unter dem Begriff Physikalischen-Sicherheit subsumieren sich somit Schutz- und Sicherheitskonzepte gegen völlig unterschiedliche Gefahrenquellen, vom unbefugten Zugriff bis zur Industriespionage, von der Staubverschmutzung bis zur Brandkatastrophe.

Obwohl – oder vielleicht sogar weil – diese Bedrohungen so zahlreich sind, spielt die Physikalische Sicherheit in vielen Security-Konzepten nur eine untergeordnete Rolle.

Eine kürzlich erschienene Studie vermittelt ein mißliches Bild der Situation in deutschen Unternehmen:

  • Bei 85% aller befragten Unternehmen ist es in der Vergangenheit zu Schäden innerhalb der IT-Strukturen gekommen.
  • Häufigste Schadensfälle sind Feuer- oder Wasserschäden sowie Einbrüche mit jeweils 28% aller Vorkommnisse
  • Mitarbeiterdelikte durch Korruption und Beschafftungskriminalität liegenmit 17% bedenklich hoch.
  • Das häufigste Problem bei EDV-Anlagen ist menschliches Versagen mit 59%
  • 20% aller Störungen in der EDV sind auf Manipulation von außen zurückzuführen.

(Quelle: Sicherheitsberater 4/96)

Um Informationen während der Dauer der Aufbewahrungspflicht jederzeit lesbar machen zu können, dies nicht nur die Verfügbarkeit der Daten und Software, sondern auch die Hardware betrifft, muß das Datensicherungskonzept auch die Sicherung der EDV-technischen Installation (Hardware, Leitungen etc.) umfassen. (Auszug aus GoBS - Grundsätze ordnungsgemäßer DV-gestützter Buchführungssystem)

Untersuchungskonsequenz einer empirischen Erhebung der Handelsblatt-Sicherheits-Enquete:

Für Sicherheitsstrategien und -konzepte muß Überzeugungsarbeit geleistet werden, damit die oberste Ebene, die auch die personellen und finanziellen Ressourcen bereitstellen kann, den Handlungsbedarf erkennt.

Die Otto Lampertz GmbH & Co. KG, als die Sicherheitsadresse Nr. 1 in Europa für physikalische Daten- und Systemsicherung, bietet Sicherheitslösungen zur Vorsorge für die Funktionssicherheit von DV- und Kommunikationssystemen

Autor: Günter Klann, Marketingleiter Firma Otto Lampertz GmbH & Co. KG

Veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Firma Lampertz GmbH & Co. KG


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018