Mehr Flexibilität und einfachere Bedienung von PTZ-Kameras mit der Fernbedienung RM-IP500 von Sony

07.03.2017
Die neue Fernbedienung ermöglicht die kostengünstige Konfiguration und den Betrieb von PTZ-Kamerasystemen sowie die Steuerung von bis zu 100 Kameras durch eine einzelne Person.
Die Fernbedienung RM-IP500 ist für die Arbeit mit den neuen PTZ-Kameras von Sony sowie dem neuen All-in-one-HD-Mischer MCX-500 konzipiert worden.

Die Fernbedienung RM-IP500 ist für die Arbeit mit den neuen PTZ-Kameras von Sony sowie dem neuen All-in-one-HD-Mischer MCX-500 konzipiert worden.

Die neue Fernbedienung RM-IP500 bietet Anwendern die einfachere und intuitivere Steuerung aktuellster PTZ-(Schwenken/Neigen/Zoomen-)Kameras in einer Vielzahl von Anwendungen, unter anderem bei der Produktion im Rahmen von Liveveranstaltungen und bei der Verwendung in Sendestudios. 

Die Fernbedienung RM-IP500 ist für die Arbeit mit den neuen PTZ-Kameras BRC-H800BRC-H900BRC-X1000, und SRG-360SHE von Sony sowie dem neuen All-in-one-HD-Mischer MCX-500 konzipiert worden. Unterstützt werden die Aufzeichnung auf SD-Karte und das IP-Streaming und. So entsteht ein einfach zu handhabendes Produktionssystem für Veranstaltungen. 

Sony PTZ-Kamera SRG-360SHE

„Dank der einfachen Einrichtung, der bequemen Größe und der leistungsstarken Funktionen der RM-IP500 können Anwender ganz einfach ein effizientes und kostengünstiges Live-Produktionssystem zusammenstellen“, sagte Norbert Paquet, Strategic Marketing Manager, Sony Professional Europe.

„Mit flexiblen Zoom-Mustern, Möglichkeiten zur Geschwindigkeitssteuerung, dem Abruf von Voreinstellungen und mit Firmware-Upgrades, die zukünftige Unterstützung und neue Möglichkeiten bieten, verschafft diese neue Fernbedienung der Effizienz ein deutliches Plus. Eine einzelne Person kann problemlos über mehrere PTZ-Kameras hinweg jeden Aufnahmewinkel professionell steuern. Das macht den Betrieb für unsere Kunden um so vieles effizienter.“

Größere Flexibilität und einfachere Bedienung von PTZ-Kameras

Die flexible Steuerung ermöglicht die einhändige PTZ-Joystick Bedienung. Überdies kann sie gemäß den Vorlieben der jeweiligen Benutzer angepasst werden. Eine wählbare Zoom-Steuerung gibt Anwendern die Möglichkeit, die Bedienfunktionen entweder über einen Wipphebel (linke Hand) oder über einen Joystick (rechte Hand) zu kontrollieren. Die Fernbedienung gestattet die einfache Justierung der PTZ-Geschwindigkeit und über Direkttasten können häufig verwendete Funktionen aufgerufen werden. Auch ein Abruf von PTZ-Funktionen, zum Beispiel PTZ-Trace Memory*1 und Voreinstellungen, ist auf Tastendruck möglich.

Einfache Einrichtung für umfangreiche Systeminstallationen sowie Liveveranstaltungssysteme

Die RM-IP500 vereinfacht die IP-Zuweisung für bis zu 100 Kameras mithilfe der Einstellung „AUTO IP“, was eine schnelle Einrichtung und eine optimale Bedienung gewährleistet. Darüber hinaus können Benutzer Kamerawinkel-Voreinstellungen für die exakte und einfache Justierung durch eine einzelne Person programmieren. Mit einem neu entwickelten kompakten Gehäuse misst die Fernsteuerung 306 x 159,3 x 224,1 mm (ohne Überstand) und kann auf bzw. in jeder Konsole eingebaut werden. 

Die RM-IP500 unterstützt eine Vielzahl von Steuerungsformaten einschließlich RS-422 und VISCA-over-IP sowie:

  • VISCA RS-422 : 1 x RJ-45 
  • LAN : 1 x RJ-45, 10BASE-T/100BASE-TX automatisch erkannt 
  • GPI-E/A (TAlly In/Contact Out) Kontakt: D-Sub, 15-polig 

Die Fernbedienung RM-IP500 wird laut Planung gegen Ende des Frühjahrs 2017 erhältlich sein. 

Sony Fernbedienung RM-IP500

* 1 BRC-H800/X1000 unterstützt die Funktion ab Sommer 2017

Quelle: Sony Professional Systems


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017