Sparsam und kompakt: Laserprojektoren von Sony liefern erstklassige Lichtleistung für Bildung und Wirtschaft

28.02.2017
Sony kündigt zwei neue Projektoren mit Z-Phosphor™ Laserlichtquelle und 5.000 Lumen Lichtleistung an – den WUXGA-Projektor VPL-PHZ10 und WXGA-Projektor VPL-PWZ10
Das WUXGA-Modell VPL-PHZ10 und das WXGA-Modell VPL-PWZ10 mit 5.000 Lumen bieten die einzigartige Bildqualität, Farbwiedergabe und Wartungsfreiheit von Laser

Das WUXGA-Modell VPL-PHZ10 und das WXGA-Modell VPL-PWZ10 mit 5.000 Lumen bieten die einzigartige Bildqualität, Farbwiedergabe und Wartungsfreiheit von Laser

Sony kündigt die Erweiterung seines Angebots an Projektoren mit Z-Phosphor-Laserlichtquelle an. Bei den Produktneuheiten handelt es sich um zwei Modelle der nächsten Generation, die Lasertechnologie für den Installationsmarkt kostengünstiger denn je zuvor machen soll – sowohl in Klassenzimmern als auch in Meetingräumen. Das WUXGA-Modell VPL-PHZ10 mit 5.000 Lumen und das WXGA-Modell VPL-PWZ10 mit ebenfalls 5.000 Lumen bieten die einzigartige Bildqualität, Farbwiedergabe und Wartungsfreiheit von Laser – eine neue Erfahrung für Kunden, die bis jetzt nur lampenbasierte Projektion kennen. 

In der Bildungs- und Unternehmensumgebung bietet der Wechsel zur Laserprojektion eine Vielzahl von Vorteilen. Die innovative Z-Phosphor-Laserlichtquelle von Sony kombiniert hohe Lichtleistung mit erstklassiger Auflösung. Das spart Rednern gleichzeitig Zeit und Sorge: Anwender müssen nicht auf eine Lampe warten, die sich langsam aufwärmen bzw. herunterkühlen muss und den Neigewinkel einschränkt. Auch Kompromisse zwischen maximaler Lichtleistung und hoher Auflösung sind überflüssig. Durch die Einführung dieser neuen Reihe an kompakten, effizienten Projektoren macht Sony nun die Investition in die Laserprojektion für ein breiteres Spektrum von Kunden interessant.

Die neuen Projektoren VPL-PHZ10 und VPL-PWZ10 bieten eine kosteneffektive Option für kleinere Räume, wie kleine Klassenzimmer und Meetingräume, und das mit der gleichen 3LCD-Z-Phosphor-Laserlichtquelle wie die bestehenden Laserinstallationen von Sony. Die Laserprojektoren sind für nahezu 20.000 Stunden* wartungsfreien Betrieb ausgelegt und bieten eine Anzahl an energiesparenden Funktionen wie das automatische Dimmen und automatische Helligkeitsanpassung. Auf die gesamte Lebensdauer gerechnet reduzieren sie darüber hinaus erheblich die Betriebskosten, im Vergleich zu Projektoren mit einem herkömmlichen Leuchtmittel. Mit diesen Produktneuheiten bietet Sony nun acht Laserprojektoren für den Bildungs- und Unternehmensmarkt an, die von 4.100 Lumen bis 7.000 Lumen und von WXGA bis WUXGA reichen.

Kompakte Lösung: Beeindruckender Lens-Shift-Bereich, einfache Installation, nahezu keine Wartung

Die beiden neuen Projektoren verfügen über die 3LCD BrightEra™ Technologie, die rote, grüne und blaue Bildteile getrennt projiziert. Damit werden die berüchtigten „Regenbögen“ verhindert, die andere Projektionssysteme beeinträchtigen. Somit werden lebendige, naturgetreue Farben gewährleistet. Das Reality Creation-System von Sony analysiert jede beliebige Signalquelle Bild für Bild unter Verwendung einer leistungsfähigen Musterdatenbank, um sämtliche Pixel zu optimieren. Das Ergebnis sind bemerkenswert klare und hochwertige Bilder. Eine weitere Funktion ist der Contrast Enhancer von Sony, der dunkle und helle Bildbereiche in Echtzeit so aufbereitet, dass strahlende Spitzlichter und tiefe, satte Schwarztöne dargestellt werden können.

Diese vierte Generation an Laserprojektoren von Sony überzeugt mit neuem, schlankem Design sowie geringem Rauschen, womit sie sich nahtlos in ihre Umgebung einfügenFlexible und innovative Funktionen machen die Laserlichtprojektoren sehr benutzerfreundlich: Die sofortige Ein-/Ausschaltung ohne Wartezeit sowie die Installation mit freiem Neigewinkel und großem vertikalen/horizontalen Lens-Shift erfüllen das Versprechen von Sony, Partnern und Kunden Produkte zu liefern, die die Anforderungen des Marktes übertreffen. 

Diese vierte Generation an Laserprojektoren von Sony überzeugt mit neuem, schlankem Design sowie geringem Rauschen, womit sie sich nahtlos in ihre Umgebung einfügen. Die Modelle verfügen zudem über integrierte HDBaseT™-Schnittstellen. Diese sorgen für einfachere Anschlussmöglichkeiten und niedrigere Gesamtsystemkosten, da nur eine Kategorie von Kabel für die Übertragung aller Video-, Audio-, Steuer- und IP-Signale über bis zu 100 m benötigt wird. 

Die Projektoren VPL-PHZ10 und VPL-PWZ10 haben eine beträchtlich längere Lebensdauer im Vergleich zu Lampenprojektoren. Die hohe Anzahl an wartungsfreien Betriebsstunden trägt außerdem dazu bei, die Gesamtbetriebskosten zu reduzieren. Die Modelle mit 3LCD-Laserlichtquelle erfordern während des Betriebs nahezu keine Wartung und sind damit die ideale Wahl für Dauerinstallationen an schwer zu erreichenden Stellen in Schulen, Universitäten und Büros.

„Wir freuen uns, die Vorteile unserer Laserinnovationen einem neuen, kostenbewussten Segment in der höheren Bildung sowie in der Wirtschaft zu eröffnen“, so Robert Meakin, Product Manager for Education & Business Projectors bei Sony Professional Solutions Europe. „Bei der Frage Lampen- oder Laserprojektion setzt Sony nach wie vor auf eine duale Strategie, denn Gespräche mit Kunden und Partnern ergeben immer wieder, dass die Lampentechnologie für viele Einrichtungen noch wichtig ist. Andere ziehen den Wechsel zu Laser vor. Bei diesen beiden neuen Modellen sind wir stolz darauf, qualitativ hochwertige 3LCD-Laserprojektion zu einem ähnlichen Preis wie lampenbasierte Modelle für den Installationsmarkt liefern zu können.“ 

Der neue VPL-PHZ10 wird ab Mai 2017 verfügbar sein und der VPL-PWZ10 kommt im Juli 2017 auf den europäischen Markt. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Website von Sony.

*Abhängig von Nutzung und Umgebung

Quelle: Sony Professional Systems


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2017