Microsofts drahtlose Netze kommen im Herbst

08.01.2003
Microsofts Eroberungsfeldzug im trauten Heim, eingeleitet durch die Ankündigung von Microsoft Windows CE for Smart Displays, bekommt eine strategische Ergänzung.
Glasfaser

Im Herbst will das Redmonder Unternehmen eine Reihe von Produkten für die drahtlose, breitbandige Vernetzung in die Läden bringen. Die Geräte, die dem Funk-Lan Standard 802.11b entsprechen sollen, sind für den Einsatz zu Hause oder in kleinen Büros gedacht.

Um welche Produkte es sich im Detail handelt, wurde noch nicht bekannt. Zu erwarten ist aber, dass es ähnliche Geräte sein werden wie die, die zum Beispiel von Apple oder Hewlett-Packard seit Jahren angeboten werden.

Microsofts Hardware-Manager Randy Ringer will erreichen, dass die Anwender ihre verschiedenen PCs und andere Geräte einfach miteinander vernetzen können, damit zum Beispiel zu Hause alle Familienmitglieder gleichzeitig Zugriff auf das Internet und den Datenfundus wie zum Beispiel Bilder haben. Von vergleichbaren Produkten will Microsoft seine Geräte dadurch unterscheiden, dass die Installation und Verwendung wesentlich einfacher werden soll.

Analysten schätzen, dass sich 35 Prozent der Anwender ein Heimnetzwerk wünschen. Doch ein solches einzurichten, so Ringer, sei momentan zu schwierig und erfordere viel Zeit. Man habe sich deshalb für den WLAN-Standard entschieden, da dieser momentan schon sehr verbreitet sei und die besten Möglichkeiten biete.

Bis zum Erscheinen der Produkte im Herbst will Microsoft sich auch intensiv um das Problem der Sicherheit in drahtlosen Netzwerken kümmern.


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018