ECO - IANA Stewardship Transition: Wichtiger Meilenstein erreicht

03.09.2016
In dem vor beinahe zwei Jahrzehnten eingeleiteten Prozess, die Verwaltung des Internet Domain Name Systems in private Hände zu legen, ist ein entscheidender Durchbruch erzielt worden.
eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Die National Telecommunications & Information Administration des US-Handelsministeriums, NTIA, ist nun bereit, die IANA-Funktionen endgültig an ICANN zu übertragen und sich vollständig aus der Aufsicht zurückzuziehen.

„Wir haben ICANN heute darüber informiert, dass die NTIA – auf Grundlage unserer Überprüfung und weil wir keine bedeutenden Hindernisse erkennen – beabsichtigt, den Vertrag über die IANA-Funktionen zum 1. Oktober auslaufen zu lassen“, erklärt Lawrence E. Strickling, Assistant Secretary for Communications and Information und NTIA Administrator.

ICANN Logo

Die ICANN Community hatte zuvor über einen Zeitraum von etwa zwei Jahre mit mehr als 32.000 E-Mails und mehr als 600 Meetings und Telefonkonferenzen einen umfassenden Vorschlag für die so genannte „IANA Stewardship Transition“ erarbeitet.

Damit befindet sich das Projekt, ICANN in die Unabhängigkeit zu entlassen, auf der Zielgeraden. Thomas Rickert, Director Names and Numbers im eco – Verband der Internetwirtschaft, der als Co-Chair maßgeblich an dem der US-Regierung unterbreiteten Vorschlag mitgearbeitet hat, begrüßt die Ankündigung: „Seit die NTIA im Juni grundsätzlich grünes Licht für die von ICANN erarbeiteten Pläne gab, warteten die globalen Stakeholder mit Spannung auf das letzte Wort. Nun scheint es tatsächlich so, als hätten wir den endgültigen und entscheidenden Durchbruch erzielt.“

Quelle: eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018