Verzaubertes Moskau beim Circle of Light Festival 2015

12.08.2016
Bei der Erschaffung des weltweit größten Projektionsbilds im Rahmen des Circle of Light Festival kamen Panasonic Projektoren zum Einsatz
Circle of Light Moscow International Festival

Circle of Light Moscow International Festival

Jedes Jahr kommen auf dem Circle of Light Moscow International Festival Licht- und Grafikdesigner zusammen, um gemeinsam Multimedia- und Lichtinstallationen zu kreieren. Als Leinwand dient hierbei die Stadt Moskau selbst.

Die Festival-Vorführungen werden mittels Projection-Mapping auf die Fassaden der bekanntesten Gebäude, Kulturdenkmäler und andere Bauwerke in Moskau projiziert.

Während des Festivals im Jahr 2015 kamen führende Panasonic Projektoren zum Einsatz. Am 4. Oktober, dem Abschlussabend, konnte dank der Projektoren eine „Light Discoveries“-Show mit einer Größe von 19.099 m2 geschaffen werden – die größte Projektion, die jemals realisiert wurde.

Circle of Light Moscow International Festival Den Schauplatz bildeten eine Reihe von Gebäuden des Verteidigungsministeriums an der Uferstraße Frunsenskaja Nabereschnaja in Moskau. Die Installation wurde für LBL Communications mit Unterstützung der Moskauer Regierung geschaffen, um die weltweit bedeutendsten Wissenschaftler zu ehren.

Mittels CGI und Live-Green Screen wurden die Erfinder von Elektrizität, Kino, Radio, Fernsehen, Glasfaserkabeln und dem Internet zu neuem Leben erweckt. Die sechs Video-Mapping-Geschichten wurden von verschiedenen Künstlern aus Russland, Frankreich, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Großbritannien entwickelt.

Die Projektion wurde mit 137 Projektoren der Reihen PT-DZ21K2 Evo und PT-DZ21K von Panasonic ermöglicht, die sich über elf Türme im Uferbereich und über mehrere Gebäudedächer verteilten.

Hartmut Kulessa, European Product Marketing Manager bei Panasonic, berichtet: „Die DZ21K-Reihe kommt im Vermiet- und Veranstaltungsbereich überaus häufig zum Einsatz – und das Festival ist ein beeindruckendes Beispiel für die atemberaubenden Shows, die mit 3D-Mapping geschaffen werden können. Wir sind sehr stolz, dass der Weltrekord für die größte Projektion mithilfe der Hardware von Panasonic ermöglicht wurde.“

Guinness World Records Richterin Fortuna Melhem flog nach Moskau, um zusammen mit unabhängigen Zeugen und Architekten den Erfolg zu bestätigen.

Yuji Ido, Systemtechniker in der Visual Solutions Business Division bei Panasonic, erklärt: „Das Gebäude ist wirklich sehr groß: 280 Meter breit und rund 50 Meter hoch. Aufgrund dessen mussten wir die Projektoren auf verschiedene Ebenen verteilen, damit ein zusammenhängendes Bild entstehen konnte. Um die Installation fertigzustellen, war es also viel Zeit und viel Können notwendig.“

Circle of Light Moscow International Festival „Für die Realisierung eines solchen Projekts benötigten wir so viele Projektoren, dass wir nicht nur zahlreiche russische und europäische Vermietungsunternehmen einbinden mussten, sondern zusätzlich auch technischen Support aus Japan in Anspruch nahmen.“

Im kompakten Gehäuse der PT-DZ21K2 Evo-Reihe stecken eine Lichtstärke von 20.000 Lumen und jede Menge kreativer Funktionen. 

Beim PT-DZ21K2 Evo handelt es sich um die neueste Version des führenden PT-DZ21K Projektors. Dank des überarbeiteten Lampen-Modulationssystems wird der Stromverbrauch gesenkt. Darüber hinaus erweiterte Panasonic die Lampenlebensdauer von 2.000 auf 3.000 Stunden.

Auch die wiederverwendbaren Langzeit-Eco-Filter und Lampen mit niedriger Wattleistung erhöhen die Effizienz der neuen Reihe erheblich. Zudem senkt ein hermetisches Flüssigkeitskühlsystem die Betriebsgeräusche von 49 dB auf 46 dB und verringert die Geräuschwahrnehmung somit um 50 %.

Eduard Tronaru, Panasonic Partner Account Manager, erklärt: „Der neue Projektor verfügt über viele optimierte Funktionen,

der Stromverbrauch konnte um 10 % reduziert werden und die Bildqualität wurde mit dem neu entwickelten Bildoptimierungssystem verbessert. Der leistungsstarke neue Real Motion Prozessor ermöglicht eine Bilbwiederholfrequenz von 120 Bildern pro Sekunde.“

„Bei diesem Projektor benötigen Sie nur zwei Mitarbeiter für die Lichtinstallation. Da der Projektor nur 43 kg wiegt, lassen sich damit einfach Projektortürme bauen. Jeder Projektor ist mit vier Lampen ausgestattet. Fällt eine davon aus, geht die Lichtshow einfach weiter.

Quelle: Panasonic Visual Systems Deutschland


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018