Leistungshungrige Endgeräte über PoE versorgen: Industrieller Injektor liefert bis zu 60 Watt

19.05.2016
Endgeräte mit einem hohen Leistungsbedarf lassen sich ab sofort auch in bestehenden Gigabit Ethernet-Netzwerken über Power-over-Ethernet problemlos betreiben.
Microsens High Power PoE-Injektor

Microsens High Power PoE-Injektor

Die MICROSENS GmbH & Co. KG entwickelte dazu einen industriellen High Power PoE-Injektor, der einfach auf einer 35mm-DIN-Schiene montiert werden kann. Die Anwendungsbereiche des PoE-Injektors sind vielfältig: IP-Videoüberwachungskameras für den Außenbereich mit eingebauter Heizung und PTZ-Funktionalität, leistungsstarke Access Points, mobile Rechner, LED-Beleuchtung und Infrarot-Scheinwerfer – sie alle werden auf Bedarf über das Datenkabel mit einer Leistung von bis zu 60 Watt versorgt. Und das selbst in rauen Umgebungen: Der Entry Line High Power PoE+ Injektor verfügt dazu über ein robustes Metallgehäuse und arbeitet auch bei Temperaturen zwischen -40 und +75 Grad Celsius reibungslos.

Das Gerät arbeitet nach dem PoE/PoE+ Standard und unterstützt Gigabit Ethernet mit 10/100/1000 MBit/s Datenübertragung. Zusätzlich zu den standardkonformen Modi 15,4W/30W können durch eine entsprechende Konfiguration über den vorderseitigen DIP-Schalter auch Leistungen von 36W oder 60W zur Verfügung gestellt werden. Möglich wird dies durch die Nutzung aller vier Adernpaare eines Twisted-Pair-Kabels.  

Microsens High Power PoE-InjektorEinen weiteren Vorteil bietet euromicron-Tochter MICROSENS durch die optional erhältliche Injektor-Variante mit integriertem Step-Up Konverter. Das Gerät kann mit einer Spannung von 24 bis 56V DC versorgt werden. Damit entfällt die Anschaffung von teuren 48V DC Netzteilen.

Die erweiterte Schock- und Vibrationsfestigkeit des Injektors wurde in vielseitigen Einsätzen bei widrigen Umgebungsbedingungen unter Beweis gestellt. Das Gerät ist ab sofort unter der Bezeichnung MS657032X bzw. mit Step-up-Konverter als MS657032X-24 verfügbar.

Über MICROSENS:

Seit 1993 steht die MICROSENS GmbH & Co. KG für Fiber Optic Solutions. Als einer der Pioniere von Glasfaser-Übertragungssystemen deckt das international agierende Unternehmen sämtliche Leistungsbereiche der Glasfasertechnologie ab. Angefangen von Lösungen für die zukunftssichere Bürovernetzung und die Hochverfügbarkeit in rauen Umgebungen erstreckt sich das Produktspektrum über die großräumige Standortvernetzung, Kopplung von Rechenzentren bis hin zu hochperformanten Weitverkehrsnetzen. In all diesen Anwendungsgebieten sichert MICROSENS den effizienten, schnellen und sicheren Datentransfer. Als international erfolgreicher Hersteller vertreibt MICROSENS seine Produkte weltweit. Neben der Unternehmenszentrale im westfälischen Hamm unterhält MICROSENS Vertriebsniederlassungen in Frankreich und Polen, um die differenzierten Anforderungen der Kunden vor Ort optimal erfüllen zu können.  

Über euromicron:

Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Hightech-Unternehmen aus den Bereichen Intelligente Gebäudetechnik und Kritische Infrastrukturen. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge und Industrie 4.0 versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen. So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren. Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 30 Standorten. Zur euromicron Gruppe gehören insgesamt 14 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent. Im Geschäftsjahr 2015 erwartet die euromicron AG einen Gesamtumsatz von etwa 350 Millionen Euro.

Quelle: Microsens


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018