eco Interview - „Der Einsatz internetgestützter Dienste ist auch eine Vertrauensfrage“

04.06.2016
Im Interview erklärt Andreas Marx, CEO und Firmengründer, unter anderem, wie sein Unternehmen sich künftig im Verband engagieren will.<a/h5>
eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.

Die AV-Test GmbH aus Magdeburg ist ein weltweit führender, unabhängiger Anbieter von Services im Bereich IT-Sicherheit und Antiviren-Forschung. Das Unternehmen wurde unlängst als 900stes Mitglied bei eco aufgenommen. 

Was waren für Sie die Gründe, Mitglied bei eco zu werden?

Seit 20 Jahren vertritt eco erfolgreich die Interessen der Internetwirtschaft, fast genauso lange prüft und gewährleistet AV-TEST mit umfassenden Tests die Qualität von Sicherheitsanwendungen von Anbietern rund um den Globus. Hier kommen also zwei Parteien zusammen, die von vornherein den sicheren Austausch von Daten im Fokus hatten. Darüber freuen wir uns. Unser Ziel ist es unter anderem, geprüfte Internetsicherheit zu einem Wettbewerbsvorteil für den Standort Deutschland und seine Produkte zu machen.

Wie wird Ihr Unternehmen sich bei eco engagieren?

Als einer der weltweit führenden Anbieter von Sicherheitstests mit entsprechendem Zertifizierungsangebot bieten wir natürlich auch den Mitgliedern des eco Verbandes unsere langjährige Expertise in Sicherheitsfragen. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, den Fluss relevanter Daten, darunter Kommunikations-, Zahlungs- und Gesundheitsdaten, deutlich sicherer zu gestalten, als es derzeit der Fall ist.

Andreas Marx, CEO und Firmengründer der AV-Test GmbH aus MagdeburgAllein die Bedrohung von Unternehmen und staatlichen Institutionen bis hin zu Krankenhäusern durch Ransomware zeigt, dass es hier noch einiges zu tun gibt. Um den Datenverkehr sicherer zu machen, steuern wir eine der weltweit größten Malware-Datenbanken – auch für mobile Endgeräte – bei und bieten brandaktuelle Informationen zu Schadprogrammen, die sowohl quantitativ als auch qualitativ einzigartig sind. Zudem werden wir uns in den Sicherheitsgremien des eco engagieren. Darüber hinaus bieten wir nach wie vor allen Internetnutzern die Ergebnisse unserer regelmäßigen Test kostenlos auf unserer Website www.av-test.org an.

Wo sehen Sie im Internet zurzeit das größte Wachstumspotenzial?

Ob Industrie 4.0, E-Health, Smart Home oder generell die Vernetzung von IoT-Geräten: „Privacy by Design“ ist derzeit bestenfalls ein Stichwort. Sicher umgesetzt sehen wir Sicherheitsmechanismen in Diensten und Geräten, die mit dem Internet verbunden sind, in unseren Tests noch viel zu selten. Doch auf den Daten, die diese Geräte produzieren, verarbeiten und verfügbar machen, basieren viele kommende und bereits laufende Geschäftsmodelle.

Es ist wichtig, dass Nutzer solcher Geräte und Angebote, die sehr bald zu unserem Alltag gehören werden, zu Recht auf die Sicherheit der eingesetzten Technik und auf den Schutz ihrer Daten vertrauen können. Ein Smart Home, in dem ich einfach ausspioniert werden kann, ist am Ende alles andere als smart. Anbietern von Gesundheits-Apps, die meine Daten an Dritte verkaufen, ist meine Gesundheit egal. Doch womöglich schadet mir der Verkauf dieser Daten an anderer Stelle, wo ich es gar nicht vermute, etwa wenn aufgrund dessen ein Kredit abgelehnt oder der Kassenbeitrag erhöht wird.

Die Vernetzung von Geräten mit dem Internet ist ganz klar ein Wachstumsmarkt, der bereits vieles verändert. Wir werden aufpassen, dass Sicherheit und Datenschutz dabei nicht auf der Strecke bleiben. In diesem Bereich arbeiten wir bereits seit 15 Jahren erfolgreich und freuen uns auf ständig neue Herausforderungen.

Wo sehen Sie aktuell für das Internet die größten Hemmnisse?

Der Einsatz internetgestützter Dienste durch Verbraucher, etwa im Zahlungsverkehr, ist auch eine Vertrauensfrage. Doch abgesehen von den ständig wachsenden Bedrohungen durch Cyber-Kriminelle werden Verbraucher oft überfordert oder allein gelassen.

Viele Online-Angebote führen nach wie vor auf Abzockseiten und in Klickfallen, andere sind davon oft nur schwer zu unterscheiden. Auch der rechtliche Rahmen zur Nutzung von Services und Anwendungen ist den meisten Anwendern oft nicht klar. Wie auch? Bei der Installation von Software, Apps oder bei der Nutzung eines Onlinedienstes scrollt sich niemand durch ellenlange AGB, geschweige denn, dass sie gelesen würden. Hier wäre eine Entwicklung zu mehr Transparenz und Verständlichkeit wünschenswert und sinnvoll.

Wie wäre ein Tag ohne Internet für Sie?

Ein Tag ohne Internet wäre ein Tag ohne schnelle Informationen, die wir bei AV-TEST ständig für Entscheidungen benötigen. Im Job wäre das also nicht vorstellbar, da wir ein High-Tech-Unternehmen und damit komplett digital sind. Privat wäre es ein Tag ohne E-Mails, Anrufe, Videokonferenzen, aber auch ohne Navigationssystem, Streaming-Dienste und vieles andere, was den Alltag komfortabel macht.

Quelle: eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018