Offene Tragarmprofile von Rittal - Kabeleinführung leicht gemacht

03.02.2016
Kabel in Tragarmsystemen müssen sich beim Nachrüsten oder im Servicefall schnell und einfach installieren lassen.
Rittal Tragprofil CP 60, offen mit notwendigen Spannelementen

Rittal Tragprofil CP 60, offen mit notwendigen Spannelementen

Voraussetzung dafür ist eine leichte Zugänglichkeit, ohne dass bereits installierte Tragarmsysteme demontiert werden müssen. Eine pfiffige Lösung für weniger Montageaufwand bietet Rittal mit offenen Trag­profilen seines Tragarm­systems CP 60/120/180.

Tragarmsysteme für die Maschinenbedienung müssen sich heute nicht nur durch schickes Design und hohe Belastbarkeit auszeichnen, sondern auch durch einfaches Kabelmanagement. So muss im Schadensfall oder bei Nachrüstarbeiten eine schnelle und einfache Zugänglichkeit zu den Kabeln möglich sein. Mit den offenen Tragprofilen des Rittal Tragarmsystems CP 60/120/180 können diese Anforderungen problemlos erfüllt werden.

Dank einclipsbarer und flexibler Kunststoffabdeckungen ist ein leichter Zugang zu den Kabeln im Tragarmprofil auch im montierten Zustand des Tragarms möglich. Durch einfaches Abziehen der Abdeckungen können Kabel bequem eingelegt oder ausgetauscht werden. Die Profildurchmesser der Tragarme bieten auch Platz für vorkonfektionierte Kabel mit Steckern (z.B. DVI).

Um offene Tragprofile mit großer Auslegerlänge zusätzlich gegen Verdrehen und Verwinden zu stabilisieren, können Spannelemente in den offenen Bereich des Tragprofils eingesetzt werden. Hierdurch werden vergleichbare Belastungen wie bei einem geschlossenen Tragprofil erreicht. Die aufclipsbare Kunststoffabdeckung lässt die Spannelemente optisch verschwinden. Diese einfache und wirkungsvolle Option ermöglicht zusätzliche Stabilität und Sicherheit.

Rittal Bediengehäuse Comfort-Panel in Kombination mit den Tragarmprofilen CP 120 (horizontal) und CP 60 (vertikal)Das Tragarmsystem CP lässt sich über die drei Belastungsstufen 60, 120 und 180 kg (bezogen auf eine Auslegerlänge von einem Meter) hinweg realisieren. Es ist durchgängig aufgebaut, ermöglicht aufgrund seines Baukastenprinzips die passende Lösung für jede Anforderung und schafft deutliche Zeitersparnis bei Montage bzw. Justage.

Über Rittal:

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in nahezu allen Branchen, vorwiegend in der Automobilindustrie, in der Energieerzeugung, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz. Mit rund 10.000 Mitarbeitern und 58 Tochtergesellschaften ist Rittal weltweit präsent.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören Infrastrukturlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren mit innovativen Sicherheitskonzepten zur physischen Daten- und Systemsicherung. Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 18 Produktionsstätten und 78 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 11.500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro. Zum siebten Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2015 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de und www.friedhelm-loh-group.com

Quelle: Rittal GmbH & Co. KG 


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018