Gigabit Bridging Einbau - Microsense Konverter bietet Alternative zu Glasfaser-Netzwerkkarte

16.12.2015
Ein neuer, interner Gigabit-Medienkonverter der MICROSENS GmbH & Co. KG ermöglicht den einfachen und schnellen Anschluss von PCs, Industrie PCs und Thin Clients an Glasfasernetze.
Interner Gigabit-Medienkonverter von MICROSENS

Interner Gigabit-Medienkonverter von MICROSENS

Die Konverterkarte wird direkt in einem Erweiterungsslot montiert und über ein kurzes Twisted Pair-Kabel mit dem vorhandenen Netzwerkanschluss des Rechners verbunden. Im Gegensatz zum Einbau spezieller Glasfaserkarten müssen dazu weder Treiber installiert, noch Softwaresysteme neu konfiguriert werden. Die Montage erfolgt rein mechanisch. Diese „sanfte“ Migration auf Glasfaser bis zum Endgerät spart insbesondere bei der Umrüstung großer Netze viel Zeit.

Der Gigabit Bridging Konverter ist sowohl für Standard und Industrie PCs mit herkömmlichen Steckplätzen, als auch für Geräte mit Low-Profile-Steckplatz verfügbar. Ohne größeren Installationsaufwand lassen sich damit Endgeräte, die mit einer kupferbasierenden on-board Netzwerkkarte ausgeliefert werden, für Glasfasernetze umrüsten. Die Lösung eignet sich für öffentliche Verwaltungen und Behörden sowie alle Anwender, die sich für eine glasfaserbasierende Inhouse-Verkabelung entscheiden. Das Fiber To The Desk-Konzept lässt sich damit auf einfachem Weg realisieren, da das Netzwerksignal rein physikalisch von Kupfer auf Glasfaser umgesetzt wird.

Auch im industriellen Umfeld lassen sich mit der Konverterkarte die Vorteile einer Glasfaserverkabelung, wie die Störunempfindlichkeit der Verbindungen und die Überwindung größerer Distanzen, einfach nutzen. Die elektrische Versorgung des Umsetzers erfolgt entweder über die ATX-Stromversorgung, über den internen USB-Anschluss oder über die PCI-Express-Schnittstelle. Das Glasfaser-Interface wird über steckbare SFP-Transceiver realisiert, die in unterschiedlichen Varianten für Multimode- oder Monomode-Fasern erhältlich sind.

Über MICROSENS:

Interner Gigabit-Medienkonverter von MICROSENS

Seit 1993 steht die MICROSENS GmbH & Co. KG für Fiber Optic Solutions. Als einer der Pioniere von Glasfaser-Übertragungssystemen deckt das international agierende Unternehmen sämtliche Leistungsbereiche der Glasfasertechnologie ab. Angefangen von Lösungen für die zukunftssichere Bürovernetzung und die Hochverfügbarkeit in rauen Umgebungen erstreckt sich das Produktspektrum über die großräumige Standortvernetzung, Kopplung von Rechenzentren bis hin zu hochperformanten Weitverkehrsnetzen. In all diesen Anwendungsgebieten sichert MICROSENS den effizienten, schnellen und sicheren Datentransfer. Als international erfolgreicher Hersteller vertreibt MICROSENS seine Produkte weltweit. Neben der Unternehmenszentrale im westfälischen Hamm unterhält MICROSENS Vertriebsniederlassungen in Frankreich und Polen, um die differenzierten Anforderungen der Kunden vor Ort optimal erfüllen zu können.  

Über euromicron:

Die euromicron AG ist ein Komplett-Lösungsanbieter für Kommunikations-, Übertragungs-, Daten- und Sicherheitsnetzwerke. Die Netzwerk-Infrastrukturen von euromicron integrieren Sprach-, Bild- und Datenübertragungen drahtlos, über Kupferkabel und mittels Glasfasertechnologien. Auf diesen zukunftssicheren Netzwerkinfrastrukturen baut die euromicron ihre marktführenden Applikationen wie Sicherheits-, Kontroll-, Healthcare- oder Überwachungssysteme auf. Basierend auf der Kompetenz als Entwickler und Hersteller von Glasfaserkomponenten ist die euromicron AG eine wachstums- und ertragsstarke Unternehmensgruppe, börsennotiert, mittelständisch geprägt, fokussiert auf operatives Wachstum, Integration sowie weitere Marktdurchdringung, Internationalisierung und Expansion. Weitere Informationen auf www.euromicron.de

Quelle: 


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018