MICROSENS engagiert sich für Smart-Building-Kommunikationsstandard und ist neues Mitglied der IP500® Alliance

08.12.2015
Die euromicron AG setzt sich für die Verbreitung eines einheitlichen Smart-Building-Kommunikations-standards ein und engagiert sich deshalb mit ihrer Tochter MICROSENS GmbH & Co. KG in der IP500® Alliance.
MICROSENS GmbH & Co. KG  Logo

Die dezentralen Micro-Access-Points werden mit IP500-Wireless-Modulen ausgerüstet, um so den Aufbau und die Verbreitung von IP500-Drahtlosnetzwerken zu unterstützen. Diese integrieren alle Komponenten der Gebäudeautomation und sichern so die Interoperabilität insbesondere sicherheitsrelevanter Applikationen.

Die 2007 gegründete Industrie-Initiative IP500 vereint über 30 renommierte Hersteller von Smart-Building-Lösungen und hat in mehrjähriger Arbeit eine Plattform entwickelt, die es möglich macht, alle Komponenten der Gebäudeautomation in ein drahtloses Kommunikationsnetz­werk zu integrieren. Basierend auf international anerkannten Normen und Standards wie IEEE 802.15.4, IPv6, 6LowPAN, IPsec, BACnet und AES128, gewährleisten IP500-Netz­werke  eine nahtlose Interoperabilität zwischen verschiedenen sicherheitsrelevanten Appli­kationen wie Brandmeldung, Alarmierung, Videoüberwachung oder Zutrittskontrolle. Die Plattform steht allen Mitgliedern der IP500 Alliance als Turn-Key-Lösung zur Verfügung und kann in Form spezieller Wireless-Module in bestehende Produkte integriert werden.

MICROSENS wird mit diesen IP500-Wireless-Modulen ihre dezentralen 

IP500 Alliance Logo

Micro-Access-Points ausrüsten. Diese werden in Verbindung mit einem intelligenten MICROSENS Micro-Switch betrieben und lassen sich mit Hilfe einer zentralen Netzwerk-Management-Plattform (NMP) verwalten. Damit stehen WLAN-Access-Points zur Verfügung, die eine stabile Anbindung aller Smart-Building-Komponenten an die übergeordnete Drahtlosnetzwerk-Infrastruktur ermöglichen. Mit der Implementation der Plattform treibt MICROSENS die Verbreitung von IP500-Netzwerken voran und trägt so zur Durchsetzung eines einheitlichen Kommunikationsstandards im Bereich der Smart-Building-Lösungen bei.

„Als einer der führenden deutschen Systemintegratoren sehen wir in der Etablierung dieser übergreifenden Kommunikationsplattform ein großes Potenzial“, begründet euromicron-Vorstand Jürgen Hansjosten den Beitritt der Konzerntochter MICROSENS zur IP500 Alliance. „Für das nahtlose Zusammenspiel aller Smart-Building-Komponenten ist eine solche Plattform unerlässlich. Beispielsweise lassen sich mit Hilfe des IP500-Standards mögliche Verbindungslücken in Drahtlosnetzwerken für Low-Power Sensoren konsequent vermeiden.“

Mit euromicron hat sich unserer Alliance ein ‚Big Player‘ unter den Systemintegratoren angeschlossen“, begrüßte Helmut Adamski, CEO & Chairman der IP500 Alliance, den Beitritt der MICROSENS. „euromicron hat vor allem Smart-Building-Lösungen für Bürogebäude sowie industrielle Umgebungen im Visier. Genau hierauf liegt auch der Fokus der IP500 Alliance.“

Über MICROSENS:

Seit 1993 steht die MICROSENS GmbH & Co. KG für Fiber Optic Solutions. Als einer der Pioniere von Glasfaser-Übertragungssystemen deckt das international agierende Unternehmen sämtliche Leistungsbereiche der Glasfasertechnologie ab. Angefangen von Lösungen für die zukunftssichere Bürovernetzung und die Hochverfügbarkeit in rauen Umgebungen erstreckt sich das Produktspektrum über die großräumige Standortvernetzung, Kopplung von Rechenzentren bis hin zu hochperformanten Weitverkehrsnetzen. In all diesen Anwendungsgebieten sichert MICROSENS den effizienten, schnellen und sicheren Datentransfer. Als international erfolgreicher Hersteller vertreibt MICROSENS seine Produkte weltweit. Neben der Unternehmenszentrale im westfälischen Hamm unterhält MICROSENS Vertriebsniederlassungen in Frankreich und Polen, um die differenzierten Anforderungen der Kunden vor Ort optimal erfüllen zu können.  

Über euromicron:

Die euromicron AG ist ein Komplett-Lösungsanbieter für Kommunikations-, Übertragungs-, Daten- und Sicherheitsnetzwerke. Die Netzwerk-Infrastrukturen von euromicron integrieren Sprach-, Bild- und Datenübertragungen drahtlos, über Kupferkabel und mittels Glasfasertechnologien. Auf diesen zukunftssicheren Netzwerkinfrastrukturen baut die euromicron ihre marktführenden Applikationen wie Sicherheits-, Kontroll-, Healthcare- oder Überwachungssysteme auf. Basierend auf der Kompetenz als Entwickler und Hersteller von Glasfaserkomponenten ist die euromicron AG eine wachstums- und ertragsstarke Unternehmensgruppe, börsennotiert, mittelständisch geprägt, fokussiert auf operatives Wachstum, Integration sowie weitere Marktdurchdringung, Internationalisierung und Expansion. Weitere Informationen auf www.euromicron.de

Über die IP500 Alliance:

ie IP500® Alliance (www.ip500.org) ist eine internationale Branchen-Initiative führender Hersteller, Anwender und Betreiber. Ziel der Alliance ist es, eine drahtlose, herstellerneutrale und sichere Kommunikations-Plattform für intelligente Gebäude gemeinsam zu definieren, zu entwickeln und bereitzustellen. Die IP500 Plattform garantiert durch die Verwendung zentraler, allgemein eingeführter und akzeptierter Industrienormen und Standards die maximale Interoperabilität für das hersteller- und gewerkübergreifende Zusammenspiel unterschiedlicher Produkte. IP500® Standard ist darüber hinaus die erste und einzige Lösung, die sämtliche Regularien nach EN und VdS erfüllt. Er stellt damit sicher, dass Devices in sicherheitsrelevanten Anwendungen wie Brandschutz, Einbruch oder Zutritt über ein sicheres, drahtloses Netzwerk miteinander kommunizieren und gesteuert werden können. Eine Globalisierung des IP500 Standards ist bereits durch Repräsentanten in USA, Indien und Asien (Japan) realisiert.

Quelle: MICROSENS GmbH & Co. KG 


© copyright @ Bachert Datentechnik GmbH 2018